banner
News
Team
Kalender
Fotos
Sponsoren
Links
Kontakt
Impressum
Kommende Rennen
Keine Rennen in naher Zukunft
Italienischer Sieg durch Andrea PASQUALON
Sonntag, 1. Juni 2014

 Image

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei kühlem und teilweise regnerischem Wetter fand heute mit dem Grand Prix Südkärnten in Völkermarkt das erste UCI 1.2-Rennen in Österreich und zugleich der vierte Bewerb der Tchibo Top.Rad.Liga statt. Den Sieg holte sich im Sprint der Italiener Andrea Pasqualon. Bester Österreicher wurde der Steirer Markus Eibegger vom Team Synergy Baku Cycling Project als Dritter.


Bereits in der zweiten von acht Runden des 193,6 Kilometer langen Klassikers konnte sich eine sechsköpfige Spitzengruppe mit den Wels-Gourmetfein-Fahrern Matej Marin und Sebastian Schönberger absetzen. Das Sextett vergrößerte seinen Vorsprung auf das zunächst wenig ambitionierte Feld bis zur Halbzeit auf 5:20 Minuten. Erst danach drückten vornehmlich die zahlreichen ausländischen Fahrer sowie Amplatz-BMC (die mit Jan Tratnik den Radliga-Spitzenreiter stellen) aufs Tempo und das Feld konnte den Rückstand kontinuierlich verringern. Zu Beginn der letzten Runde hieß es: Feld geschlossen.

Es kam zum Massensprint, wobei der Italiener Andrea Pasqualon (Area Zero) aus dem Veneto die schnellsten Beine hatte. Bester Österreicher wurde der für Aserbaidschan fahrende Steirer Markus Eibegger als Dritter.

Die 27. Auflage der Völkermarkter Radsporttage konnte heuer wieder durch das Starterfeld beeindrucken: Neben der heimischen Elite waren 16 ausländische Sportgruppen beim GP Südkärnten dabei - insgesamt Fahrer aus 15 Ländern nahmen beim längsten und zugleich stärkst besetztesten Eintagesrennen Österreichs  teil. Ein Teilnehmerfeld von 174 Fahrern wird in der Saison meist auch nur einmal, eben bei diesem Rennen in Völkermarkt verzeichnet. Nach dem heutigen italienischen Tagessieg warten Österreichs Rennfahrer damit seit 2009 (Sieger der Steirer Michael Pichler) auf einen Heimerfolg in Völkermarkt.

Ergebnis - Top 10 - 193,6 km - AVG: 43,3km/h

1. Andrea PASQUALON (ITA) Area Zero Pro Team

2. Matej MUGERLI (SLO) Adria Mobil
3. Markus EIBEGGER (AUT) Synergy Baku
4. Patrick KONRAD (AUT) Gourmetfein Simplon
5. Antonio SANTORO (ITA) Meridiana
6. Daniele ALDEGHERI (ITA) MG KVIS Wilier
7. Jan TRATNIK (SLO) Amplatz-Bmc
8. Jesper ASSELMAN (NED) Metec-THK
9. Andi BAJC (SLO) Amplatz-Bmc
10. Davide MUCELLI (ITA) Meridiana
 
Ergebnisse Gesamt:

 

 
Grand Prix Suedkaernten
Samstag, 31. Mai 2014

GP Südkärnten am 1. Juni: 27 Mannschaften am Start

Ein kräftiger Hauch der großen Radsportwelt weht  am Sonntag, 1.Juni, im Raum Völkermarkt: Der GP Südkärnten ist eines von nur zwei heimischen Eintagesrennen mit UCI 1.2 –Status. (das zweite folgt in zwei Wochen in Judendorf).

Nach dem kürzesten Rennen (Ranshofen 129 km) der Tchibo Top.Rad.Liga, wartet in Völkermarkt der Marathon: 194 km sind schon eine Distanz auf Profi-Niveau.

Entsprechend groß wird auch das Teilnehmerfeld sein, gleich 16 (!) ausländische Mannschaften aus Slo, It, Nl, Ung, Cz, Cro und Aserbaidschan werden sich der vollständig vertretenen heimischen Elite stellen. Seit 2009 (Michael Pichler) hat jedenfalls kein österreichischer Fahrer mehr dieses schwere und mit 194 km längste Eintagesrennen des Jahres gewinnen können. Der GP Südkärnten darf durchaus auch als Sprungbrett in die Weltspitze gesehen werden, die Sieger der letzten Jahre, der Slowene Marko Kump (2012) und Julian Alaphilippe schafften es in die World Tour, der Franzose fährt heuer für Omega-Quickstep.

Aus österreichischer Sicht gibt es einige heiße Eisen auf Spitzenplätze: Im Vorjahr war Patrick Konrad (Gourmetfein Simplon) auf Platz fünf bester heimischer Fahrer, auch Markus Eibegger (Baku), zuletzt Etappensieger in Irland, liegt der selektive Rundkurs. Zu beachten sein wird auch der Senkrechtstarter der heurigen Saison, Gregor Mühlberger (Tirol Cycling). Entscheidendes Kriterium der 24,2 km langen Runde ist der kurvenreiche Anstieg auf den letzten 1000 Metern vom Stausee hinauf zum Ziel in Völkermarkt. Es geht am Sonntag nicht nur um Punkte für die UCI-und Tchibo Top.Rad.Liga-Wertung, sondern auch um ein Preisgeld von 6000.-€

Start zum GP Südkärnten ist in Völkermarkt am Sonntag um 12 Uhr, Zieleinlauf ca. 16 Uhr 15.

 

Nennlisten, Startlisten und in weiterer Folge auch die Ergebnislisten aller Rennen sind auf www.computerauswertung.at zu finden!!!!

 

Image

 
Technische Ausschreibung - technical guide - guida tecnica
Mittwoch, 14. Mai 2014

 

G.P Südkärnten (UCI 1.2 ME) - 01.06.2014 - (194km)

 

 

 

 
Mehr …
footer
 
focus
weichenberger
signa
ktn
oeamtc
vk
asvo